Angekommen auf den Philippinen…

Es war eine lange und deftige Reise.  Ich war noch nie so lange in einem Flugzeug, 15Std. Fast etwas zu lange! Wir flogen von LAX ab mit der China Eastern… Das war ein Erlebnis an sich. Wir waren eindeutig in der Minderheit! 🙂 Lauter Chinesen um uns, sie haben ein ausgeprägten Shopping Virus von Duty Free… Ich sah ein paar Quittungen, du liebe Zeit!!! Und es waren Economie reisende. Aber so ist man eben anders. Wir erhielten einen kleinen und doch sehr interessanten Eindruck von der Chinesischen Kultur. Auch was so diverse Geräusche an geht, wenn es darum geht etwas aus dem Hals oder der Nase zu entfernen… ich muss davon ausgehen, dass dies in ihrer Kultur ganz was normales ist, dies so hemmungslos zu praktizieren.  Ich hatte einen lieben Sitznachbaren aber es war teils sehr appetitverderbend dies alles an zu hören.

Wir hatten sechs Stunden Aufenthalt in Shanghai und wir hatten gedacht diese Stunden zu geniessen… dem war nicht so. Wir lagen alle flach. Claudio hatte Fieber und fĂĽhlte sich alles andere als gut. Alexander Julia und ich mussten uns mehrmals ĂĽbergeben… Ich kann’s mir nicht anders erklären als es etwas mit dem Essen war. Claudio hatte kaum gegessen, somit wurde er von dem erspart. Am schlimmsten hatte es Alexander erwischt. Ja, wir machten rege Gebraucht von diesen unscheinbaren „Sequrity Bags“ im Flugzeug. Es war nicht lustig!

Weiter ging es mit der nächsten Maschine nach Manila. Es war ein ruhiger Flug und wir schliefen die meiste Zeit. Eine schwĂĽle, feuchte, warme Luft wehte uns entgegen als wir das Flugzeug um 03.30h verliessen. Wir waren angekommen… Gott sei Dank. Alles weitere verlief komplikationslos und wir erreichten das kleine Hotel wo Familie Ströck fĂĽr uns ein Zimmer reserviert hatte. Als wir mit dem Taxi durch die bereits belebten Stassen Manilas fuhren, wurden lauter Erinnerungen an unsere Zeit in Indien, zu Beginn des Jahres, wieder wach. Wir sind gespannt wie alles werden wird. Geplant sind 2 1/2 Monate fĂĽr diese Zeit hier. Wir werden in einem Projekt mithelfen wo einer benachteiligten Volksgruppe hilft Schulbildung zu ermöglichen. Dazu wird Claudio insbesondere, sofern alles klappt, als Fachkraft helfen 150 Solarpannels auf zu richten, damit mehr Storm herbeigefĂĽhrt werden kann. Auch wird er bei diversen Wasserversorgungen des Projektes etwas unter die Lupe schauen was verbessert werden kann.

Wie viel wir online sein können, wird sich zeigen… Bilder gibt’s noch nicht so viele… es war uns nicht danach auf dieser Reise viel zu fotografieren! Neni hat eindeutig gefehlt! 🙂 Aber wir freuen uns schon riesig, er kommt uns hier in den Philippinen besuchen. Er ist zur Zeit in Bali!

In God We Trust

03:30h wir sind angekommen in den Philippinen…

Aufenthalt in Schanghai. Wir mussten einfach noch Chinesischen Boden berĂĽhrt haben!

Welch kunstvolle Schrift…