Neue Horizonte

#2

Da Julia den erfreulichen Brief erhielt, dass auch sie an der Fountainview Academy angenommen war, begann das Planen und Einkaufen von neuem. Nur diesmal mit etwas mehr Zeit… es musste nicht innerhalb von zwei Wochen geschehen! Listen wurden erstellt, Shoppingtouren organisiert, was da alles an Material mit musste… und noch eine Reise in die Schweiz! Die Zeit ging rasant dem Sommer entgegen (Sommer 2018) Claudio und ich hatten bereits begonnen Gäste für unseren 20. Hochzeitstag einzuladen, als Julia plötzlich meinte, dass sie gerne schon den Sommer über in Fountainview verbringen würde um ihr Englisch auf zu frischen… so wurde anstelle eines Festes ein „Roadtrip“ geplant! Da war ja noch die Hochzeitseinladung von Freunden in Tennessee/USA. Wenn’s auch immer möglich ist, so verbinden wir so allerhand Dinge mit einer Reise! Freunde wurden kontaktiert um einen Besuch abzustatten… Und auf der Reise mit dabei war auch Neni! 🙂

In Tennessee kauften wir ein Auto und so begann die Reise quer durch die Staaten bis nach British Columbia in Canada. Unterwegs besuchten wir Freunde, Nationalparks, und die Subway Besuche wurden schon fast etwas Tradition! Wenn ich mich richtig erinnere waren es um die 13 Staaten wo wir touchierten.

Das Wiedersehen mit Alexander war der absolute Höhepunkt und nicht ganz leicht war der Abschied… diesmal blieben ja beide dort! Da wir noch nach Los Angeles runter fuhren und auch wieder Freunde und Bekannte unterwegs besuchten, war ich zumindest etwas abgelenkt… (und unseren 20. Hochzeitstag verbrachten wir „on the road“) bis wir im Flugzeug sassen… Das Flugzeug war voll… bis auf einen Sitz! Plötzlich dämmerte es mir, das war ja Julias Sitz der nicht mehr vergeben wurde! Da konnte ich meinen Tränen nicht mehr halt gewähren! Neben mir sass ein Mädchen im Alter von etwas 10 Jahren, sie schlief, und während meine Tränen weiter kullerten, glitt ihr Kopf auf meine Schulter und da blieb er für die nächsten paar Stunden! Es war als würde mit Gott einen kleinen Trost schenken! So schlief oft Julia an meiner Seite bei all den Flugreisen, und nun war es ein kleines, fremdes Mädchen, wo es womöglich nicht mal gemerkt hat!

Seit dieser Reise ist schon ein Jahr vergangen… die Zeit vergeht sooo schnell! Zwischendurch war ich im vergangen Herbst noch mal in Canada mit meiner Mutter, zu Weihnachten flogen wir wieder nach Californien, holten unser Auto ab bei Freunden, fuhren nach Sacramento um das letzte Weihnachtskonzert von Fountainview zu hören, was zugleich auch das Wiedersehen bedeutete mit Alexander und Julia. Zusammen fuhren wir nach Canada und verbrachten wunderbare Weihnachten in einem Haus mitten in den Bergen und umgeben von viel Wald in Canada, BC.

Auch diesen Sommer flogen wir über den grossen Teich um Alexander und Julia zu besuchen, Julia meinte es sei viel zu kurz gewesen… auf was wir uns nun sicher alle freuen… Für die Weihnachtsferien fliegen sie in die Schweiz, wo wir ein paar Tage verbringen um insbesondere die Familie zu sehen und dann geht’s für den rest der Ferien Nachhause nach Norwegen! Bis dahin geht’s aber noch ein paar Monate.