5 x Elch…

Wir hatten alles gepackt, nicht all zu viel, da wir so viel Platz wie möglich brauchen wenn wir wieder nach Norwegen fahren von der Schweiz. Also wirklich nur das nötigste dabei… Das Aroma im Auto war herrlich. Wir hatten einige Kisten mit Äpfel dabei.

Zuerst war der 60 Geburtstag meiner Tante in Lillehammer angesagt. Der Schnee war bald nach der Abreise unser Begleiter auf der Strasse… wir mussten immer wieder staunen wie gut die neuen Winterreifen sind.

Auf dem Weg nach Lillehammer, kam wieder das Thema Elch auf. Warnschilder am Wegrand und Alexander sagte wieder, er würde soooooooo gerne mal einen Elch sehen… Es ging nicht all zu lange, wir fuhren auf eisigen Strassen als die Stimmung im Auto kaum zu bremsen war… Achtung Elch… nein nicht nur einer, es waren fünf Elche die aus dem Wald kamen und die Strasse überqueren wollten. Und dies genau vor uns. Das Auto vor uns fuhr weiter und wir mussten anhalten! Und wie gerne wir dies taten. Vor lauter Aufregung fanden wir fast nicht unsere Kameras, die ja immer griffbereit zwischen den Sitzen liegen…! Mächtige Tiere… also auf der Motorhaube hätte ich sie wirklich nicht gerne! Was für ein Geschenk Gottes für’s Wochenende! Und der Wunsch ging in fünf facher Erfüllung! (vor lauter Aufregung wurden die Bilder nicht all zu rühmenswert!)

Am Sonntag fuhren wir an Bord von der Stena Line, Übernachtung an Bord, Ankunft am Montag morgen 07:00h, und dann hiess es nur noch durch halten und fahren, fahren, fahren… 21:00h, wir hatten Buhwil in der Schweiz erreicht. Gott sei Dank!

Dienstag; Claudio bei der Arbeit um wieder mal etwas Geld zu verdienen, und ich… ja ich mühte mich mit den Kisten ab! Liste vorbereiten für den Zoll, was alles in den Kartons ist… etc. als Ausgleich haben die Kinder und ich uns eine 1oer Karte im Schwimmbad gekauft und so gehen wir mehrmals schwimmen. Julia schwamm heute zum erstem mal am Stück einen Kilometer. Irgendwie ging sie aufrechter aus dem Bad als sonst! 🙂 Alexander sieht zu, dass er sich an der Spitze halten kann von uns dreien… und wenn ich ihm zu nah an den Fersen hänge, werden seine Schwimmzüge noch intensiver! 🙂 Gutes Training! 😉

Tolle Schlitten…

so ein Spass…

trotz Nebel und Kälte…

und mit Bewegung hält mach sich warm…

Alexander war völlig verschwitzt…

gemütlich…

Mama und Bub…

er war doch eben noch so klein…

Alexander schlug sich tapfer mit 7 Mädchen rum an diesem Wochenende…

wir wurden nach Strich und Faden verwöhnt an diesem Wochenende…

Mit Coucousine Kesia…

Frisch gemacht für das Festessen…

Die Berge haben ihr Wintermantel erhalten

Strassen mit Schnee und Eis über die Berge…

Achtung Elch…

… es waren fünf…

und wir sprachen noch lange von dem was wir da soeben gesehen hatten!

Parat für die Fähre…

Die Fähre kommt….

was für ein Willkommensgruss… nicht nach meinem Geschmack!

was soll ich dazu sagen…