Es geht langsam heimwärts…

 

Die Zeit in Bali war schön, voll gepackt mit neuen Erlebnissen, Souvenirs ( Neni hat die meisten in seinem Gepäck, die gehen direkt in die Schweiz! Vielen Dank Neni noch mal! J ) vielen wohltuenden Massagen, das Klima ist hier wunderbar und wir sind Gott dankbar für diese zusätzliche Erfahrung hier.

Wir sitzen in Bali am Flughafen. Während dem wir auf den Flug warten gibt es mir gerade noch etwas Zeit um auf meine Seele zu warten. Plötzlich ging alles so schnell, die Tage flogen nur so dahin. Das Erlebte konnte noch gar nicht so richtig verarbeitet werden.

 

Oft wenn wir unterwegs sind, kommen mir tolle Gedanken und Ideen mit denen ich den Blog füllen könnte… und sitze ich dann vor dem Computer sind meine Gedanken blank!!!

Ich erinnere mich langsam dann immer wieder an die vielen Eindrücke, von denen ich gerne mehrere mit der Kamera festgehalten hätte, aber schon waren wir vorbei gefahren. So versuche ich immer wieder die malerischen Bilder mit meinen Augen fest zu halten. Die Ruhe den Leuten bei der Reispflanzung zu zuschauen, wie sie sorgfältig ihre Felder pflegen, geschützt vor der Sonne mit einem praktischen spitzen Hut, wie wir es aus den Bilderbüchern kennen.

All das was wir sehen wecken Erinnerungen, inspiriert uns. Und an einem Tag bei einem Ausflug, realisierte ich wie unsere Gedanken und Erinnerungen weit weg waren von Bali… sie waren in einem kleinen Dorf in dem wir gewohnt haben. Es heisst Altavilla!  Es war als konnten wir den Rauch des Ofenhäuschens riechen, den frisch gebackenen Zopf im Gaumen schmecken, wie die Schüler nie so schön in der Reihe standen als wenn sie vom „Niedlechueche“ ihren Teil abbekommen wollten, die Strässchen sehen, all die liebenvollen Häuser mit Blumen verziert… und plötzlich ist wieder alles weg, weil wir realisieren wo wir in Wirklichkeit sind. Ja, oben auf dem Kraterrand vom Batur Vulkan befanden wir uns. Das Wetter war wunderbar. Danach fuhren wir die Strasse  von Kintamani runter nach Ubud, in eine Künstlerstadt wir ich sie dergleichen noch nie gesehen haben. Voll von Touristen, (und wir waren auch welche davon) eine ganz spezielle Atmosphäre. Auch wenn wir nicht viel kauften, war das Kauferlebnis eben ein Erlebnis.

Aber schon der Weg dort hin, Kilometer lang… eine Künstlerbude nach dem andern. Es war faszinierend zu sehen wie sie arbeiten. Interessant auch wieder zu erkennen was man bei uns teils so in den Läden finden kann… Es wird von Grosshändlern eingekauft, verpackt und verschifft. Meine heftige Ader begann rege zu pumpen. Ich genoss es in vollen Zügen.

 

Im Affen park waren die Affen nicht wenig scheu! Einer sprang zu Claudio auf die Schultern und hielt sich an seinen Haaren liebevoll fest! Claudio schien nicht ganz gleich glücklich zu sein wie der kleine Aff.

Erschöpft von einem super Tag kamen wir wieder in unserem Zimmer an.

Noch ein paar Massagen, noch ein paar mal auf den Nachtmarkt essen gehen, noch ein paar souvenirs… wir fragen uns immer wieder wie wir alles von den USA wieder in die Schweiz bringen können!!! Hier in Bali sagt man; irgend wie geht es dann schon! Wir werden sehen was sich machen lässt!

 

Ja, oben habe ich geschrieben, es geht langsam Heimwärts… unsere Reise führt uns über Singapor, Manila, Shanghai¸ Los Angeles, von dort weiter mit unserm Auto zurück an die Ostküste und dann über Miami, Düsseldorf zurück nach Zürich! Aber bis wir in Zürlich sind geht es noch zwei Monate.

 

Ja und nicht zu vergessen… Happy Birthday Alexander! 12 Jahre alt ist nun unser lieber Bub. Möge Gottes Schutz und Segen ihn in diesem neuen Lebensjahr begleiten.

Pasta mit Pesto und Tomatensause war sein Geburtstags Essenswunsch! Alles machbar mit einem Reiskocher. Dazu noch Fruchtsalat mit Oreo Eiscreme! Perfekt und dies alles bei uns auf dem Balkon. Den Restaurant Besuch den wir ihm anboten lehnte er dankend ab. Zusammen mit Neni und zwei lieben balinesischen Freunden hatten wir eine gesellige Runde bevor es dann wirklich hiess, jetzt muss fertig gepackt werden! Aber Julia und ich konnten noch unsere letzte Massage geniessen.

 

Wenn ich diesen Blog abschicken kann werden wir wohl schon in Singapor sein!

Dies war Julias Geburtstags Geschenk an Alexander!!! Sie hatten riesen Spass! Die anderen Fotos folgen… wir gehen gleich an Bord hier in Singapor…