Eigentlich…

Eigentlich wollten wir ja nach Irland… wir hatten uns schon mit Bücher eingedeckt!

Die Fjorde haben irgend etwas an sich das viele Menschen anzieht…

In der Werkstatt… Eine Armbrust wird hergestellt!

Ja, eigentlich wollten wir ja nach England und Irland…Trotz allem müssen wir sagen, wir haben eine absolut geniale, wunderschöne und Segensreiche Zeit in Norwegen erleben dürfen in diesen vier Wochen… Die Zeit in Hardanger war eine besondere Erfahrung für uns, da wir ja die Eltern von Simon, Alexanders Freund, gar nicht kannten. Aber wir können sagen, wir haben wunderbare Freunde dazu gewonnen!

Später erzählte mir die Mutter von Simon die Geschichte mit dem Mail! Simon habe schon seit ein paar Wochen davon gesprochen, dass er jetzt doch wirklich an Alexander schreiben wolle, aber kam nie dazu! Nur an diesem sonderbaren Tag, als wir die Fähre nach England buchen wollten, kam sein Mail bei uns reingeflogen! Sie erzählte, es sei wirklich sonderbar gewesen. Simon kam herein und sagte kurz, er müsse jetzt Alexander schreiben, sie hatte dies ja schon längere Zeit von ihm gehört. Aber so sass er am Laptop, schrieb ein Mail mir der Einladung an uns alle, las es kurz seiner Mutter vor und fragte ob es in Ordnung sei, die ganze Familie gleich mit einzuladen. Mette, die Mutter, meinte, ja,ja… und schon war der Klick auf Senden betätigt!!! Es kam zur rechten Zeit bei uns an und wir sind dabei so gesegnet geworden von diesem Besuch. Da können wir Gott nur danke sagen, für die wunderbare Führung.

Kirschenkuchen… Papa ist glücklich! 🙂

Mitternacht…

Der Hahn und sein Harem, so friedlich…

Früh am Morgen…

Eine gute Zeit zum Fotografieren…

es lohnt sich zu üben…

Ruhe findet man schnell mal in Norwegen…

idyllisch…

Das kleine Haus in dem wir noch ein paar Tage sein werden bevor es weiter geht…

Eine Regenschauer überm Wasser…

Freundinnen…

Paparazzi…

Unsere Lieblings Baumsorte!