Frühling….

Frühling…

Schön die Familie wieder zu sehen…

Mayra, Nayeli und Claudio

Julia und Elin…

Joggingschuhe für Papa und Mama…

Auto eingelöst, alles eingeladen was wir brauchen, diesmal geht es weiter mit den Fahrrädern…

Der Kälteschock war gross als wir wieder in der Schweiz landeten! Irgendwie hatten wir es uns anders vorgestellt… die ersten Blumen im Garten, etwas frisches Grün an den Bäumen… dem war nicht so! Aber wir hatten es wunderbar warm in Indien, so wollen wir uns nicht beklagen.   Unsere Reise führte uns weiter durch Frankreich, mit einer kurzen Rundfahrt in Bordeaux, eine wunderschöne Stadt, nach Nordspanien, wo wir bei Freunde von Claudio ein paar Tage verweilten. Ein wunderbarer Ort, super Klima und idyllisch ruhig. Je südlicher wir kamen um so wärmer wurde es und der Frühling zeigte sich von der herrlichsten Seite. An so vielen Orten blühten die wilden Kirschbäume, das saftige Grün an den Bäumen und das frische Gras auf den Wiesen, auf der anderen Seite der Atlantik, der Blaue Himmel, ein wunderbarer Anblick und es tat dem Gemüt so gut!

In Spanien angekommen…

Die Küste Nordspaniens…

Den Horizont absuchen…

ein Thema das viele beschäftigt

Früh übt sich…

Bei diesem Ehepaar hat Cluadio in Spanien gewohnt als er die Sprachschule besuchte…

Ein genial ausgebautes Haus, es war mal ein Stall…

Ein alter Kastanienbaum

oben im Kastanienbaum…

…und hopp…

einfach herrlich die Bergwelt

Weiter ging es über die Berge und nach mehr als 700km kamen wir nach Portugal! Ja, hier sind wir nun bei lieben Freunden, Julia ist total glücklich ihren Götti wieder etwas zu haben! Sie wohnen wunderbar auf dem Land, der Frühling ist voll im Gang und seit wir hier sind scheint auch die Sonne wieder! 🙂 Ja, ja, natürlich nicht wegen uns! Aber es habe scheinbar den ganzen Winter geregnet und geregnet wie seit 40 Jahren nicht mehr! Am Tag unserer Ankunft fielen die letzten Tropfen und seither zeigt der Wetterbericht immer wieder ein freundliches „Sünneli“!

Im Stall bei den Geisslein…

Karat auf dem Feld…

Ziegen, Schafe, ein Pferd, Katzen mit kleinen Büsis und ein Hund sind die Tiere hier… Julia ist im siebten Himmel! Schon am ersten Tag war sie mit dabei die Ziegen nachhause zu treiben, zusammen mit Janine kümmert sie sich um die Tiere und kann nicht genug davon bekommen! Alexander hingegen, hat sogleich sein Fahrrad vom Auto runter geholt und flitz mit Jonas über die Felder, über Stock und Stein, ja ein gewisser Fahrstil kann auch Spuren hinterlassen… aber wie gut ist es einen Papa zu haben, der begnadete Hände hat vieles zu reparieren, so auch am Fahrrad! Das Tracktorfahren darf er auch hier wieder etwas vertiefen, Felder Pflügen, mit dabei sein bei der Arbeit, die beste Schulstunde!

Ausflug zum Fluss, es war herrlich schön…

Kleine Büsis sind doch einfach niedlich…

Picknick am Strand…

Am Strand in Portugal…

Sand…

…liebe Grüsse von uns…

Immer schön abwechslen mit dem Fahren…

Blumen…

Blumen am Strand

Frühling…

und schnell wieder weg…

Auch in Portugal gibt es chöne Sonnenuntergänge…

Aber der Ernst des Lebens kommt immer wieder zu Tage, so wird das Schulköfferchen dahergerollt… die Schulbücher ausgepackt und los geht’s mit dem Hirnen, Überlegen, Schreiben, Knobeln und die Erleichterung ist immer wieder zu sehen wenn ein Ziel erreicht wurde! Es ist eine wertvolle Erfahrung mit der Reise-Heim-Schule! Wir lernen alle sehr viel, und die Erfahrungen damit werden uns sicher auch viel für’s weitere Leben schenken.

So, genug geschrieben… bis zum nächsten Mal. Tschüss, tschüss!